Buchbar

Leitung einer Pflegeeinheit (Kernkurs)

25.10.2021 - 15.06.2022

500 Stunden

Hinter dem Kirchhof 10, 24211 Preetz

gem. Landesverordnung über die Weiterbildung und Prüfung für die Leitung einer Pflegeeinheit (WBLPflEVO) v. 16.07.2015 sowie gem. § 71 / § 113 SGB XI

Die WHO fordert seit dem Jahr 2000, dass die Weiterbildung für Pflegekräfte im Leitungsbereich integrierend und über alle Berufsfelder der Pflege hinweg durchgeführt werden muss. Dieser Anforderung verpflichten wir uns durch eine bereichsübergeordnete Weiterbildungskonzeption, die theoretisch fundiert und praxisnah zur Stations-/Teamleitung im Krankenhaus sowie verantw. Pflegefachkraft bzw. Leitung einer Pflegeeinheit in der stationären Altenpflege sowie in ambulanten Pflegediensten befähigt.
Die Zulassung einer Pflegeeinrichtung in der Altenhilfe ist seit dem 01.08.2008 nach § 72 SGB XI an den Versorgungsvertrag gekoppelt. Dieser setzt nach § 71 SGB XI voraus, dass eine verantwortliche Pflegefachkraft mit einer mindestens 460 Stunden umfassenden Qualifikation den Pflegedienst leitet. Die Ausbildungsinhalte sind durch die „Maßstäbe und Grundsätze für die Qualität und die Qualitätssicherung in der ambulanten und stationären Pflege“, § 113 SGB XI (vormals durch § 80 SGB XI) geregelt.

Zielsetzung:
Das Ziel der Weiterbildung ist eine praxisnahe Qualifizierung der Führungskräfte des mittleren Managements. Wir orientieren uns an den gesetzlichen Anforderungen sowie an den Anforderungen an ein modernes Pflegemanagement im DRG-System der Krankenhäuser.
Die Weiterbildung vermittelt Kenntnisse, Fertigkeiten und Fähigkeiten zur Umsetzung psychosozialer, pflegefachlicher und betriebswirtschaftlicher Leitungskompetenzen. Sie führt die Teilnehmer*innen schrittweise und aufeinander aufbauend an komplexe Führungsaufgaben in den unterschiedlichen Bereichen heran.

Inhalte:

Rechtliche Grundlagen:

Schwerpunkte:
Entsprechend der Vorgaben der WBLPflEVO liegen die Schwerpunkte des Kernkurses auf dem Erwerb folgender Kompetenzen:

A: Managementkompetenz (40%)

B: Psychosoziale und pädagogische Kompetenz (30%)

C: Pflegefachliche Kompetenz (30%)

Abschluss Kernkurs
Im Rahmen der 500 Stunden erbringen die Teilnehmer*innen Leistungsnachweise durch Referate, Hausarbeiten und mündliche Prüfungen. Die Vorgaben sind in der Prüfungsordnung geregelt. Weiterhin werden 24 Stunden (3 Tage) durch die Bearbeitung von Studienaufträgen in Eigenarbeit erbracht.
Der Kernkurs schließt mit einer mündlichen und schriftlichen Prüfung (Hausarbeit) ab. Nach bestandener Abschlussprüfung erhalten die Kursteilnehmer*innen ein Zeugnis.

Termine (500UE):

                                       2020

                                       2021

Neben den Seminartagen/-blöcken setzen die Teilnehmer*innen 3 Studientage (24 UE) in Eigenarbeit außerhalb der oben benannten Unterrichtstage um.

Bewerbungsunterlagen: